water-1
Eyach-Praxis
Andreas Vosseler
Heilpraktiker für Psychotherapie

Nach oben
StartseitePraxisÜber michSchwerpunkteMethodenBetreuungKostenKontaktImpressum und Datenschutz
logo weiß transparent 1
Zur mobilen Version wechseln
Mein Leitbild

Meine Arbeit ist geprägt von meiner humanistischen Grundhaltung, was für mich bedeutet, dass jeder Mensch  gleich wertvoll, einzigartig und in sich vollkommen ist. Mein Anliegen ist es, Menschen darin zu unterstützen, sich ihrer Einzigartigkeit und Vollkommenheit wieder bewusst zu werden, sie mehr und mehr zum Vorschein zu bringen, um anschließend ihr Leben daran ausrichten zu können. Ich begegne den Menschen dabei auf Augenhöhe und biete ihnen so gut es mir möglich ist eine Atmosphäre der Akzeptanz, Wertschätzung und persönlichen Echtheit.


Akzeptanz- und Commitment-Therapie (ACT)

Die Akzeptanz- und Commitment-Therapie ist ein neuartiger Behandlungsansatz, der zur sog. „dritten Welle“ der Verhaltenstherapie gerechnet wird. Mit „dritter Welle“ ist gemeint, dass sich hier die Verhaltenstherapie ... nun auch sehr komplexen Phänomenen des menschlichen Verhaltens nähert, die ihr bisher ... nur schwer zugänglich waren. Dazu gehören unter anderem Achtsamkeit, Akzeptanz, ... und persönliche Werthaltungen.

In der ACT werden sowohl Akzeptanz- und Achtsamkeitsstrategien als auch Strategien der Verhaltensänderung und des engagierten Handelns eingesetzt. Das übergeordnete Ziel ist, die psychische Flexibilität zu erhöhen, die für ein wertorientiertes Leben unter ständig wechselnden inneren und äußeren Lebensbedingungen erforderlich ist. ...Psychische Flexibilität ist in der ACT ... kein Selbstzweck, sondern steht im Dienst dessen, was der Person in ihrem Leben wichtig und was für sie bedeutungs- und wertvoll ist.

Quelle: DGKV, Dachverband der ACT-Therapeuten in Deutschland (https://dgkv.info/)


Lösungsorientierte Kurzzeittherapie (LKT)

Der lösungsorientierte (bzw. lösungsfokussierte) Ansatz wird den Systemischen Therapien zugerechnet und ist eine spezielle Art der Gesprächstherapie, die von den Psychotherapeuten Steve de Shazer und Insoo Kim Berg 1982 erstmals vorgestellt wurde. Sie geht von dem Standpunkt aus, dass es hilfreicher ist, sich auf Wünsche, Ziele, Ressourcen, Ausnahmen vom Problem zu konzentrieren anstatt auf Probleme und deren Entstehung.

Gestützt und bestätigt wird die Lösungsorientierte Kurzzeittherapie durch aktuelle Forschungsergebnisse der Hirnforschung, insbesondere dem Konzept der Neuroplastizität: Diese besagt, dass das Gehirn seine Struktur und seine damit zusammenhängende Funktion laufend verändert, der gemachten Erfahrung anpasst.

Die drei Grundprinzipien der Lösungsfokussierung:

  • Repariere nicht was nicht kaputt ist
  • Finde heraus was gut funktioniert und mache mehr davon
  • Wenn etwas auch mit vielen Anstrengungen nicht gut genug funktioniert dann höre damit auf und versuche etwas anderes


Grundsätze und Methoden meiner Arbeit

Herzlich Willkommen in meiner Praxis für Psychotherapie und Psychologische Beratung